Pressespiegel - EnsemblePaulinum

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Pressespiegel

presse
Für die Nibelungenstadt Worms ist der Chor ein kulturelles Markenzeichen und ein musikalisches Aushängeschild.
(Allgemeine Zeitung)

Das  Ensemble Paulinum, differenziert und ausdrucksvoll geleitet von  Christian Bonath, (…) vermag jene Ansprüche beinah mühelos zu erfüllen.
(Wormser Zeitung)

Die  festlichen Chorpassagen jagten den Besuchern des Konzerts immer wieder  Schauer über den Rücken und wurden von eindrucksvollen Arien und  Rezitativen abgelöst.
(Mannheimer Morgen)

Textverständlichkeit, Absprache und Intonation waren mustergültig.
(Wormser Zeitung)

Beeindruckt ließen die Zuhörer Bonaths Interpretation auf sich wirken.
(Rheinpfalz)

Wie  schön gerade eher unbekannte Musik sein kann, stellten das Ensemble  Paulinum und sein künstlerischer Leiter Christian J. Bonath in der  katholischen Kirche Maria Himmelskron eindrucksvoll unter Beweis.
(Wormser Zeitung)

Das  letzte Werk steigerte Bonath zu einer wahren Apotheose (…) und immer  verstand es Bonath, die Wirkungen der Klangrede Bachs herauszustellen.
(Darmstädter Echo)

Bereits  mit dem Eingangschor "Jauchzet, frohlocket!" zeigte das Ensemble  Paulinum, dass es an diesem Abend glänzend aufgelegt war. Der um vier  Gastsänger verstärkte Chor zeichnete sich durch homogenen und  durchsetzungsfähigen Klang aus.  Die dynamischen Abstufungen wurden klar  herausgearbeitet, was an den Echopassagen im Schlusschoral der dritten  Kantate ("Seid froh dieweil") gut zur Geltung kam.
(Allgemeine Zeitung)

Ihr Mut zu den Werken von weniger bekannten Meistern lohnte sich -  das Ensemble Paulinum und seine musikalischen Mitstreiter hinterließen  in der Kirche Maria Himmelskron einen ausgezeichneten Eindruck.
(Wormser Zeitung)

Unter  der Leitung von Christian J. Bonath servierten die Musiker scheinbar  mühelos ihrem Publikum einen wahren Hörgenuss. Klar, akzentuiert und  einfühlsam sangen beziehungsweise spielten sich die Akteure durch das  gesamte Programm.
(Allgemeine Zeitung)

Dazu  trägt wesentlich das Ensemble Paulinum bei, junge Sängerinnen und  Sänger mit herrlichen Stimmen, die Haydns Missa brevis engelsgleich  singen.
(Wormser Zeitung)

Kleine Besetzung, große Qualität
(Allgemeine Zeitung)

Es  war besonders der Dirigent Bonath, der der Aufführung seinen ganz  persönlichen Stempel aufdrückte. Er ging mit großer Leidenschaft zu  Werke. (…) So holte er aus Chor und Orchester eine starke Leistung  heraus und legte gleichzeitig für künftige Auftritte des Ensemble  Paulinum die Messlatte ziemlich hoch.
(Wormser Zeitung)

Kein Wunder, denn der Lions-Club hatte mit dem "Ensemble Paulinum" eine Vokaltruppe engagiert, die zur Zeit als eine der besten im weiten Umkreis gilt.
(Nibelungen Kurier)

So  bewältigen die 16 Sänger nicht nur souverän und klangschön den  anspruchsvollen Chorpart, sondern stellten die Solisten aus ihren  eigenen Reihen.
(Wormser Sonntagsblatt)
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü